Mammographie-Screening

Unter Mammographie-Screening versteht man ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs mit Hilfe einer Röntgenuntersuchung. “Screening” kommt aus dem Englischen und bedeutet Reihenuntersuchung. Eine Screening-Einheit gleicht in etwa einer normalen (Röntgen-) Arztpraxis mit Anmeldung, Warte- und Umkleideraum sowie Untersuchungsräumen. Allerdings mit einem Unterschied:

Am Tag Ihrer Untersuchung werden hier ausschließlich Screening-Mammographien (Röntgenaufnahmen der Brust) erstellt. Ein weiterer Unterschied: Ihre Aufnahmen werden von mindestens zwei Ärzten begutachtet. Weichen die Befunde der beiden Ärzte voneinander ab, werden sie zur Qualitätssicherung von weiteren Ärztinnen/Ärzten der Screening-Einheit beurteilt. Daher erfahren Sie Ihr Ergebnis nicht direkt im Anschluss an die Untersuchung.

Ihre Screening-Einheit

In welcher Screening-Einheit Sie untersucht werden, entscheidet Ihr Hauptwohnsitz.
Wenn Sie in der Stadt Hannover oder in der näheren Umgebung wohnen, werden Sie in unsere Screening-Einheit am Schwarzen Bären in Linden eingeladen. Wenn Sie in der Region Hannover oder in Schaumburg-Lippe wohnen, werden Sie zum Besuch des Mammobils eingeladen. Das Mammobil ist eine fahrbare speziell eingerichtete Untersuchungseinheit mit Anmeldung, Warteraum, Umkleidekabinen, Röntgenraum und einem Fachärtzteteam. Da das Mammobil regelmäßig seinen Standort wechselt, werden Sie eingeladen, wenn es in Ihrer Nähe seinen Standort hat.

Einheitliche hohe Qualitätssicherung

Alle Ärzte/Ärztinnen der Screening-Einheiten sind speziell ausgebildet und begutachten  mindestens 5000 Aufnahmen pro Jahr. Dies erhöht die Qualität und Genauigkeit der Diagnosen erheblich. Die Mammographie wird an streng kontrollierten, modernsten Geräten durchgeführt, die täglich überprüft werden. Ein Wechsel in eine andere Einheit ist daher nur in wenigen Ausnahmefällen möglich und sinnvoll. Dazu haben alle Einheiten die selben Qualitätsanforderungen zu erfüllen, die laufend überprüft werden. Unterstützt und kontrolliert  werden die einzelnen Screening-Einheiten durch übergeordnete Einrichtungen.