Themenbezogene hilfreiche Links

Über Mammographie Screening
Ausführliche Informationen für Frauen ab 50 Jahren

www.mammo-programm.de

 

European Breast Cancer Network (EBCN)
Netzwerk für alle von der europäischen Union geförderten Projekte, die sich mit der Diagnostik und Therapie von Brustkrebs beschäftigen. Im Netzwerk kooperieren Wissenschaftler, Gesundheitsexperten, Epidemiologen und engagierte Ärzte aus etwa 70 Institutionen europäischer Staaten miteinander.

www.ebcn.org

Kassenärztliche Vereinigung Niederschsen
zuständig für die Organisation des Mammographie Screenings auf Landesebene

www.kvn.de

Diagnose Brustkrebs:
Hier gibt es umfassende weiterführende Informationen zu Medizin und Gesellschaft, Umwelt, Lebensbedingungen, Gesundheitspolitik und mehr - nur aus der Perspektive von Frauen.

Breast Cancer Action Germany

Informationen zur Frauengesundheit in der Region

www.region-hannover.de

 "patientinnen initiativen nationale koalition brustkrebs e.v." (pink)
Die Seite des Vereinsist der Zusammenschluss von unabhängigen Brustkrebs-Vereinen und aktiven, von Brustkrebs betroffenen Frauen, die gemeinsam das Ziel verfolgen, Brustkrebs als lebensbedrohliche und chronische Erkrankung zu bekämpfen.

www.brustkrebs24.info

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
ist die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie will durch Prävention die Neuerkrankungsrate senken, durch Früherkennung die Überlebenschancen von Tumorpatienten erhöhen sowie durch Fortschritte in der Forschung die Lebensqualität von Menschen mit der Diagnose Krebs verbessern. Gemäß dem Motto der Gesellschaft "Durch Wissen zum Leben" versucht sie diese Ziele zu erreichen, indem wir Informationen über das komplexe Thema Krebs verbreiten, Gesundheitskampagnen initiieren und die onkologische Forschung unterstützen. Das Serviceangebot der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. richtet sich deshalb an Ärzte und Wissenschaftler, Patienten und deren Angehörige und an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

www.krebsgesellschaft.de

Als Krebskranke helfen sie Krebskranken
im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe und vermitteln durch ihr eigenes Leben, dass es auch mit Krebs ein zufriedenes und erfülltes Leben geben kann. Dies geschieht in telefonischen und persönlichen Kontakten, in Einzelgesprächen sowie Aussprachen bei regelmäßigen Gruppentreffen. Hier wird Gemeinschaft und Erfahrungsaustausch gepflegt, Geselliges und Kulturelles erlebt, fachliche und sozialrechtliche Information aktualisiert. Medizinische Fragen werden nicht beantwortet, aber Vorträge von unterschiedlichen Fachkräften des Gesundheitswesens angeboten. Sie verstehen sich als Partner von professionellen Helfern in der Krebstherapie und -nachsorge, nicht als deren Konkurrenz.

www.frauenselbsthilfe.de